Einzeltherapie

Der Therapeut geht individuell auf ihre Anliegen, Bedürfnisse und ihre konkrete Lebenslage ein und widmet ihr seine ungeteilte Aufmerksamkeit.

In der Einzeltherapie steht die Person mit ihrer spezifischen Problematik im Mittelpunkt des therapeutischen Geschehens. Der Therapeut geht individuell auf ihre Anliegen, Bedürfnisse und ihre konkrete Lebenslage ein und widmet ihr seine ungeteilte Aufmerksamkeit.

In diesem Setting fällt es Menschen leichter, sich ganz zu öffnen und ohne Vorbehalte über ihre Probleme und Gefühle zu sprechen. Sie können sich in einem geschützten und vertraulichen Rahmen endlich einmal alles von der Seele reden.

 

Es werden konkrete Hilfestellungen erarbeitet, die zur Förderung seelischer Gesundheit und damit zu einer Steigerung der Lebensqualität insgesamt führen.

1.

Depression, 

Bipolare Störung,

Persönlichkeitsstörung, 

2.

Angst - Panikattacken

3.

Psychosomatik

4.

Burnout / 

Burnoutpräventation,

Mobbing

5.

Familie /Stieffamilie,

Interkulturelle Themen