Paartherapie

Der Therapeut geht individuell auf ihre Anliegen, Bedürfnisse und ihre konkrete Lebenslage ein und widmet ihr seine ungeteilte Aufmerksamkeit.

Paartherapie legt den Fokus auf die Beziehungsthematik eines Paares und dient der Überwindung akuter oder anhaltender partnerschaftlicher Konflikte. Die neutrale, moderierende Position des Therapeuten sowie der geschützte Rahmen bieten den Raum, der dies bestmöglich gelingen lässt.

Die professionelle Begleitung erleichtert es dem Paar unterschiedliche Sichtweisen, Bedürfnisse und Gefühle zum Ausdruck zu bringen. Ein neues Verständnis füreinander kann entwickelt, konkrete Lösungsansätze erarbeitet und schließlich ein höheres Maß an Beziehungsqualität gewonnen werden.

 

Auch bei einer eventuellen Trennungsthematik kann die therapeutische Unterstützung hilfreich sein. Auf diese Weise kann Klarheit über die Beziehung gewonnen bzw. ein möglichst positiver Umgang mit der Trennung – insbesondere wenn auch Kinder betroffen sind – erzielt werden.

1.

Depression, 

Bipolare Störung,

Persönlichkeitsstörung, 

2.

Angst - Panikattacken

3.

Psychosomatik

4.

Burnout / 

Burnoutpräventation,

Mobbing

5.

Familie /Stieffamilie,

Interkulturelle Themen